AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vorwort

Unsere Angebote und Leistungen erfolgen nach den allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen diesbezüglich bedürfen immer der schriftlichen Form und unserer schriftlichen Zustimmung.

2. Anmeldung

Erfolgt die Anmeldung des jeweiligen Kurses anhand von unseren ausgelegten Listen, ist diese verbindlich.

Kursanmeldungen können zudem telefonisch, schriftlich, per Post oder E-Mail (info@schwimmschule-domke.de) oder über unsere Website www.schwimmschule-domke.de erfolgen und werden erst durch unsere schriftliche Bestätigung verbindlich. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

3. Zahlungsbedingungen

Nach Erhalt der Anmeldebestätigung bzw. nach Rechnungsstellung ist die Kursgebühr innerhalb einer Frist von 14 Tagen per Überweisung auf unser Konto zu zahlen. In besonderen Fällen und nur nach vorheriger Zustimmung durch den Veranstalter kann die Kursgebühr passend in bar bei der Kursleitung zur ersten Kurseinheit entrichtet werden. Wir bitten alle Teilnehmer, einen Zahlungsnachweis bei der ersten Kursstunde mitzubringen.

4. Nichterscheinen

Wird ein Kurs trotz schriftlicher oder telefonischer Anmeldung nicht wahrgenommen, so sind 50 Prozent der Kursgebühr zu entrichten.
Die Sport- und Schwimmschule Domke ist nicht dazu verpflichtet, bei Krankheit oder Nichterscheinen die Kursgebühr zurückzuerstatten.

5. Versäumte Stunden

Aus organisatorischen Gründen ist ein Nachholen der Kursstunden zu einem späteren Zeitpunkt nicht möglich. In besonderen Fällen bieten wir an, z.B. nach Vorlage eines ärztlichen Attests und Versäumen von mehr als 4 Kursstunden in Folge, die versäumten Kursstunden bei einer Folgebuchung gutzuschreiben, wenn es sich um einen zeitlich direkt im Anschluss liegenden Kurs handelt. Diese Reglung hängt von unserer Kursauslastung ab und geschieht ausschließlich auf Kulanz.
Wurde ein Termin für Nachholstunden bekanntgegeben, aber nicht vom Kursteilnehmer wahrgenommen, kann kein neuer Termin vereinbart werden.

6. Schließungszeiten durch den Kursanbieter

Bei Schließung des Bades und/oder sonstigen wichtigen Gründen bzw. höherer Gewalt (z.B. technische Schäden, gesundheitliche Gefahren), kann der Teilnehmer keine Ersatzansprüche geltend machen. In diesem Fall ist die Sport- und Schwimmschule sehr bemüht, alternative Nachholtermine anzubieten und diese rechtzeitig zu kommunizieren. Wurde ein Termin für Nachholstunden bekanntgegeben, aber nicht vom Kursteilnehmer wahrgenommen, entfällt der Anspruch auf weitere Ausweichtermine.
Die Sport- und Schwimmschule Domke behält sich in besonderen Fällen vor, den Veranstaltungsort zu wechseln und unter sehr besonderen Umständen anstelle eines Wasserkurses Trockensport z.B. Gymnastik anzubieten.

7. Mindestteilnehmerzahl

Wird die Mindestanzahl von 8 Teilnehmern für einen Kurs nicht erreicht, besteht kein Rechtsanspruch auf Durchführung des Kurses. Sollte ein Kurs die Mindestteilnehmerzahl nicht erreichen, behält sich die Sport- und Schwimmschule Domke vor, den Kursbeginn zu verschieben.

8. Kursdurchführung

Die Sport- und Schwimmschule Domke weist darauf hin, dass sich die Durchführung der Kurse ausschließlich auf die angemeldeten Teilnehmer bezieht. Nur in besonderen Ausnahmefällen und ausschließlich nach vorheriger Absprache mit Frau Domke dürfen Dritte (z.B. Geschwisterkinder) an einer Kurseinheit teilnehmen.

9. Haftungs- und Gewährleistungsausschluss

Allgemein wird vereinbart, dass im Falle einer Haftung durch die Schwimm- und Sportschule Domke GbR die obere Haftungsgrenze bei dem für den Kurs bezahlten Entgelt liegt. Wir haften für verschuldete Schäden – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur, wenn der Schaden durch uns oder die Schwimmlehrer grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde. Wir haften im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung höchstens bis zum vorhersehbaren Schaden, der in der Regel den Kurspreis nicht überschreitet. Die Haftung bei allen anderen Schäden ist ausgeschlossen.

10. Verlust

Für den Verlust und/oder Beschädigung von Bekleidung oder sonstigen Sachen der Teilnehmer wird jede Haftung ausgeschlossen.

11. Schaden

Für mutwillig angerichtete Schäden in unserer Schwimm- und Sportschule Domke haftet der Kursteilnehmer bzw. der gesetzliche Vertreter.

12. Verhaltensregeln

In allen Räumen der Schwimm- und Sportschule Domke und den jeweiligen Veranstaltungsorten selbst sind Ruhe, Ordnung und Sauberkeit zu halten. Die Schwimmhalle darf nur mit rutschfesten Badelatschen betreten werden.
Das Benutzen von Funktelefonen und Laptops ist in allen Räumen nicht gestattet.

13. Foto-, Film- und Videoaufnahmen

Foto-, Film- und Videoaufnahmen sind nur nach vorheriger Absprache mit der Sport- und Schwimmschule Domke gestattet. Wir weisen darauf hin, dass das Fotografieren und oder Filmen grundsätzlich an allen Veranstaltungssorten untersagt ist und ohne Begründung durch den Kursleiter verboten werden kann. Alle Urheber- und Nutzungsrechte an Foto-, Film- und Videoaufnahmen und insbesondere Unterwasserfotos, stehen der Sport- und Schwimmschule Domke zu, die im Auftrag während der Kurseinheit erstellt werden.

14. Garantien

Wir können leider keine Garantien für das Erreichen eines Kurszieles übernehmen.

Den Kursteilnehmern raten wir, sich vor Kursbeginn ärztlich untersuchen zu lassen.

15. Erfüllungsort

Erfüllungsort ist der jeweilige Veranstaltungsort:

  • St. Gertrauden Krankenhaus, Paretzer Straße 12 in 10713 Berlin-Wilmersdorf.
  • Hotel Seehof – Lietzenseeufer 11, 14057 Berlin
  • Unfallbehandlungsstelle der Berufsgenossenschaft Berlin – Hildegardstr. 28, 10715 Berlin

Gerichtsstand ist das für unseren Sitz zuständige Gericht Berlin-Charlottenburg.

16. Datenschutz

Gemäß Bundesdatenschutzgesetz weisen wir darauf hin, dass eine Weitergabe der persönlichen Daten an Dritte nicht erfolgt.

17. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestandteile dieser AGB bzw. einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden ganz oder teilweise unwirksam sein, bleiben die übrigen Klauseln hiervon unberührt. An Stelle der ungültigen Klausel gilt das allgemein gültige Recht.